Wenn man sich die Anforderungen des 3U-Zeitalters vor Augen führt, dann wird man feststellen, auch hervorragende Einzelkämpfer in den Führungsetagen sind angesichts steigender Komplexität der Problemlagen fast immer überfordert. Unsere Erfahrungen zeigen: In Zeiten von Ungewissheit, Unsicherheit und unerwarteten Ereignissen stellt die Entwicklung starker Führungsteams die wirkungsvollste Form der Unternehmenssteuerung dar.

Offensichtlich ist dabei, dass die Qualität des Zusammenspiels im Führungsteam enorme Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen hat. Im Besonderen gilt dies für Branchen, welche durch hohe Dynamik, Turbulenzen und Schnelllebigkeit gekennzeichnet sind.

Einerseits geht es um die Intelligenz – oder auch Weisheit - der getroffenen Entscheidungen und deren Umsetzung, andererseits um die Kooperation im Unternehmen: Was sich in Leitungsteams an effektiver oder auch an ineffektiver Zusammenarbeit realisiert, findet sich in verstärkter Ausprägung in den nächsten Ebenen wieder: in der Kooperation der Abteilungen, entlang der Leistungsprozesse und im Funktionieren oder eben Nicht-Funktionieren an den Schnittstellen der Organisation.

Ein wesentliches Arbeitsprodukt von Führung sind Entscheidungen. Somit stellt sich sofort die Frage: Was führt zu klugen Entscheidungen? Ein  Merkmal effektiver Führungsteams ist ausgeprägte Dialogfähigkeit, welche intelligente Entscheidungen ermöglicht und somit auch die Basis für effektive Strategie-Arbeit darstellt. Die besten Führungsteams sind Meister im bewussten Wechselspiel von Optionen-eröffnenden und entscheidungsorientiert-schließenden Kommunikationsformen.

Welche Art von Führungsteam braucht Ihr Unternehmen bzw. Ihr Bereich?
In unserer Beratungstätigkeit arbeiten wir größtenteils mit zwei prototypischen Set-Ups für Führungsteams:

Set-Up 1: Führungsteams, die aus einem Kreis bestehen
Diese Art von Führungsteams besteht meist aus fünf bis etwa zwölf Mitgliedern. In diesen Teams geht es um gemeinsame Entscheidungen, grundlegende Weichenstellungen und grundsätzliche Festlegungen.

Set-Up 2: Führungsteams, die aus zwei Kreisen bestehen
Speziell in größeren Organisationen ist es manchmal notwendig eine größere Anzahl von Schlüsselführungskräften in die Arbeit des Führungsteams miteinzubeziehen. Hier arbeiten wir oft mit zwei Kreisen. Ein kleinerer Kreis dient wie bei Set-Up 1 zur Entscheidungsfindung oder der Vorbereitung der Arbeit im erweiterten Kreis. Der erweiterte Kreis – manchmal sind das bis zu 30 Personen oder mehr – dient darüber hinaus speziell zur Bearbeitung von übergreifenden Themen, zur Koordination von übergreifenden Initiativen und zur Vorbereitung, Konkretisierung und weiteren Umsetzung von Entscheidungen.

prozessbegleitung fuhrungsteams entwickeln01 small

Ein internationales Führungsteam im DIALOG-Modus

prozessbegleitung fuhrungsteams entwickeln02 small