„Wirklich oben bist du nie“. Dieser Gedanke von Reinhard Karl bringt zum Ausdruck, dass auch wenn wir den höchsten, den schwierigsten, den schönsten Berg bestiegen haben, sich uns stets neue Ziele eröffnen. So ist es auch im Unternehmen: ständige Weiterentwicklung, Neu-Orientierung und -Ausrichtung, stetes Forschen, Entdecken und Suchen ist notwendig, um langfristig am Markt zu überleben.

Die Berge waren immer schon spezielle Orte. Sie zogen Menschen aus unterschiedlichsten Gründen an. Aus sportlichem Anreiz genauso wie um sich mit tiefsinnigen Fragen zu beschäftigen. 

Teams, Führungskräften und Leistungsgemeinschaften bieten sie ein ideales Umfeld, um als Team einfach eine inspirierende Erfahrung zu machen oder aber auch um Impulse für die Erarbeitung eines wichtigen Themas zu bekommen. Zum Beispiel im Zuge einer gemeinsamen Unternehmensausrichtung, einer mehrstufigen Strategie-Arbeit, oder bei der kontinuierlichen Entwicklung von Teams und Menschen. Zurückgezogen in einer einsamen Berghütte oder auf einer Wanderung über mehrere Tage, im Biwak oder bei einer anspruchsvollen Besteigung eines hohen Berges. Im Winter wie im Sommer.

Ein paar Ideen als Anregung

4 tägige Bergtour mit Gipfelbesteigung im Dachsteingebiet
Ein internationales Managementteam begibt sich ein bis zweimal pro Jahr auf ein Strategisches Time-Out. Schon seit mehreren Jahren. Die Themen dieser Time-Outs hängen stark mit der jeweiligen spezifischen Situation zusammen. Einmal ist die Bereichsstrategie das Hauptthema, ein anderes mal ein Konflikt zwischen zwei Abteilungen. Und wieder ein anderes Mal die Erarbeitung eines wichtigen Kundenthemas. Die moderierten Workshops wurden immer wieder mit Aktivitäten in der Natur unterstützt. Einer dieser Workshops wurde als ein besonderes "Special" gestaltet. Das Thema war "Excellente Zusammenarbeit" im Managementteam. Die Aktivität dazu eine 4 tägige Bergtour im Gosaukamm. Das Highlight war eine Gletscherbegehung mit der Besteigung des Dachsteingipfels. Begleitet von Bergführern und dem Prozesscoach von 3U Leaders. So war auch die Tour angelegt. Keine reine Bergtour. Durch Reflexionseinheiten wurde das Tun immer wieder in Beziehung zu dem Geschehen im Unternehmen gesetzt.
Übrigens, es erübrigt sich zu sagen: Dieses Managementteam ist innerhalb des internationalen Konzerns der Benchmark was Performance und Innovationskraft angeht.

Modul: Führung. Neu. Erleben.
Im Laufe einer mehrstufigen Führungs-Ausbildung eines internationalen Konzerns wird eines der Module als "Special" durchgeführt. Ging es in den Modulen davor stark um Wissen und Know-How, so geht es bei diesem Modul viel mehr um das direkte Erleben von Führung. Am Berg und im Umfeld der Natur. Die Teilnehmer des Moduls bekommen von 3U Leaders die Aufgabe eine 3 tägige Bergtour selbst zu planen, zu organisieren und auch durchzuführen. Das Budget ist limitiert und die Rahmenbedingunegn sind fordernd. Jetzt geht es darum, für die einzelnen Detailthemen Führung zu übernehmen und wichtige Elemente von Führung anhand des konkreten Tuns am Berg zu erleben. Mit gezielten Interventionen und Reflexionen wird das Erlebte in den Kontext der Führungs-Ausbildung gesetzt.

Die Almhütte als Headquarter
Eine romantische Almhütte in den Salzburger Bergen. Ideales "Rückzugsgebiet" für ein Time-Out eines internationalen Managementteams. Das Team versorgt sich während des "Special-Workshops" selbst. Der Berater von 3U Leaders initiert immer wieder Dialogrunden zu wichtigen Themen des Teams in der angenehm warmen Stube. Am Tag unternimmt das Team lockere Schneeschuhwanderungen, leichte Skitouren und Langlauf-Ausflüge. Die Hütte wird für das Team zu einem Ort des Zusammenkommens, des Austauschs und der gegenseitigen Unterstützung. Sie kultivieren eine Art des Miteinanders, das ihnen hilft auch im Geschäft sehr effektiv miteinander umzugehen. Die zahlreichen Awards, die das Team innerhalb des Konzerns gewann, sind nur ein Zeichen dafür.

th almdialog

th dammerung

th almdialog ii